CAcert


Jeder der etwas mit EDV vertraut ist, wird mir sicher zustimmen. Daten im Rechner oder aus dem Internet sind schön und gut. Nur sind sie auch wirklich vom Autor, welcher im Dokument steht? Sind die Daten vielleicht verändert worden? Unterhalte ich mich auch gerade wirklich mit dem Server oder hat mit ein Hacker über einen fake-dns auf seinen Server geleitet?

Genau um solche Dinge sicher zu stellen, gibt es Zertifikate. Eine gute Möglichkeit für Privatleute oder kleine Firmen ist da CAcert.
CAcert:

CAcert ist eine gemeinschaftsbetriebene nicht kommerzielle Zertifizierungsstelle (Root CA), die kostenfrei X.509-Zertifikate für verschiedene Einsatzgebiete ausstellt. Damit soll eine Alternative zu den kommerziellen Roots CAs geboten werden, die zum Teil recht hohe Gebühren für ihre Zertifikate erheben. Die Dienstleistungen der CAcert sind allgemein. Jeder kann sich Zertifikate auf seinem Namen bzw. auf seinen Server ausstellen lassen, nachdem er seine Identität ausreichend belegt hat.

Zertifikate
Folgende Zertifikate und Signaturen werden angeboten:

Client-Zertifikate
Diese Zertifikate sind personalisiert, sie dienen zum Beispiel zum Verschlüsseln und Signieren von E-Mails und anderen Daten, aber auch Authentifikation an Servern oder zum Signieren von Softwarecode.

Server-Zertifikate
Server-Zertifikate stellen die Identität eines Servers sicher und dienen als Basis für verschlüsselte SSL/TLS-Verbindungen. Es gibt eine Bandbreite von Diensten, bei denen Server-Zertifikate zum Einsatz kommen. Dazu gehören u. a. HTTPS, FTP(S), SMTP(S), POP(S) und IMAP(S).

Signatur des PGP-Schlüssels
Man kann den eigenen PGP-Schlüssel zur Signatur einreichen. Die CAcert bestätigt dann die Identität des Schlüsselbesitzers.



Assurance / Identitätsprüfung
Um ein Zertifikat zu erhalten, muss man sich zunächst auf der Seite https://www.cacert.org/index.php?id=1 als Benutzer anmelden. Jedem Benutzerkonto sind Punkte (Assurance Points) zugeordnet, die auf verschiedenen Wegen von anfänglich 0 bis auf 150 Punkte erhöht werden können. Die Punkte geben an, wie genau die Identität eines Benutzers überprüft wurde (bis 100 Punkte) bzw. wieviele Punkte er beim Überprüfen der Identität eines anderen Benutzers vergeben darf (ab 100 Punkten).

Die Authentifikation der eigenen Identität gegenüber CAcert kann auf zwei Arten erfolgen:
Zum einen besteht ein Netzwerk aus Freiwilligen (Web of Trust), gegenüber denen sich der neue Benutzer ausweisen kann, um Punkte zu erhalten. Eine Liste der freiwilligen Assurer ist auf der Internetseite zu finden. Sie können maximal 35 Punkte vergeben. Bei besonderen Veranstaltungen wie z.B. Messen können Super-Assurer sofort die maximalen 150 Punkte vergeben.
Zum anderen sind 'Vertrauenswürdige Dritte' (Trusted Third Parties) wie Notare zugelassen, die aufgrund ihrer Position (Beruf) die Identität des Benutzers bestätigen können. Hier können auch bis zu 150 Punkte erlangt werden.



Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/CAcert
http://www.cacert.org/



Ich selbst bin auch ein solcher Assurer und kann die begehrten Punkte vergeben.
Interessierte schicken mir bitte eine kurze E-Mail. Dann können wir ein Treffen absprechen!

 


Wer sich für CAcert interessiert, sollte sich auch unbedingt den Beitrag: "StartSSL" anschauen.