Hinzufügen der GPG Keys zum DNS

Hinzufügen der GPG Keys zum DNS

GnuPG bietet seit längerem verschiedene Möglichkeiten DNS Server nach gpg/pgp Schlüsseln zu fragen. Die aus meiner Sicht einfachste und schnellste ist PKA.

Kann der GPG Client den Schlüssel selbstständig aus dem Internet laden muss ich mich nicht mehr darum kümmern meinen aktuellen öffentlichen Schlüssel auf allen möglichen Key-Servern zu verteilen. Kommt der Schlüssel oder die Information zum Schlüssel und dessen Fingerprint noch von dem DNS Server, welcher für die Domain/Zone zuständig ist, kann man sich noch etwas sicherer sein. Ist diese Zone dann noch per DNSsec (http://www.kernel-error.de/dnssec) geschützt... Ja dann kann man noch etwas sicherer sein! 100%tige Sicherheit gibt es nicht, ich kann mich nur den 100% annähern. Um so besser mir dieses gelingt um so sicher kann ich mir sein :-)

Wie geht es nun? Recht einfach. Ich exportiere meinen public key und sorge dafür das http clients (https ist nicht wirklich nötig, da der Schlüssel am Ende eh mit dem Fingerprint verglichen wird) diesen herunterladen können. Dann erstelle ich einen Fingerprint meines Schlüssels und veröffentliche beide Informationen zusammen mit der/den E-Mail Adressen in der DNS Zone.


OK los geht es. Zuerst besorge ich mir die Key-ID meines GPG-Keys:

$ gpg --list-keys kernel-error@kernel-error.com

 

Nun exportiere ich den öffentlichen Teil meines GPG-Keys, den public Key:

$ gpg --export --armor 0F9874D8 > kernel-error.asc

 

Jetzt brauche ich noch den Fingerprint meines GPG-Keys:

$ gpg --list-keys --fingerprint 0F9874D8

 

Nun beginne ich die records für meine DNS Zonen zu bauen. Diese sehen wie folgt aus:

E-Mail Adresse (das @ wird zu ._) gefolgt vom record Type TXT sowie dem Fingerprint ohne Leerzeichen und der HTTP-Adresse des öffentlichen Schlüssels.

Für mich schaut es so aus:

Zone kernel-error.com:

kernel-error._pka.kernel-error.com.  TXT         "v=pka1;fpr=80CF90446B5867DA3A55854AF01C3E040F9874D8;uri=http://www.kernel-error.de/kernel-error.pubkey.txt"

Zone kernel-error.de:

kernel._pka.jabber.kernel-error.de.  TXT         "v=pka1;fpr=80CF90446B5867DA3A55854AF01C3E040F9874D8;uri=http://www.kernel-error.de/kernel-error.pubkey.txt"
kernel-error._pka.kernel-error.de.  TXT         "v=pka1;fpr=80CF90446B5867DA3A55854AF01C3E040F9874D8;uri=http://www.kernel-error.de/kernel-error.pubkey.txt"

 

Zone vandemeer.de:

sebastian._pka.vandemeer.de.  TXT         "v=pka1;fpr=80CF90446B5867DA3A55854AF01C3E040F9874D8;uri=http://www.kernel-error.de/kernel-error.pubkey.txt"

 

Ob sich die records abrufen lassen teste ich mit dig:

dig +short kernel-error._pka.kernel-error.com. TXT

 

Klappt dieses probiere ich ob gpg auch alles findet. Da ich den Schlüssel natürlich bereits in meinem Keyring habe, sage ich gpg dass es einen neuen Keyring unter /tmp/ anlegen soll. In diesen wird dann auch der Public Key importiert, wenn alles funktioniert :-) Das echo "foo" | ist nur damit gpg auch Daten hat die es anfassen soll!



Es ist NICHT sicher, daß der Schlüssel zu dem in der User-ID
Genannten gehört. Wenn Sie *wirklich* wissen, was Sie tun,
können Sie die nächste Frage mit ja beantworten

Diesen Schlüssel trotzdem benutzen? (j/N) j
-----BEGIN PGP MESSAGE-----
Version: GnuPG v1.4.10 (GNU/Linux)

hQIMAyLQ0wrCELyPAQ//SaagWN6N57qIN1s0IksGwbXpchBTTW4FWZVotKUeHeHv
6LQ2abOL3ulRbzIHOmYINT3CUJ3Pf0DmFm44UqXP0Ay/R0PpANNqumshP8J+0aBY
YyhImPEk4s6qK8rJqD0+0F5sWrX7A2bPbmBHmp6BDQSpIUKxTXFTChJ0Hx7n/ntn
X3iLIpl3NYzvWd78Q+7lFcH9TDL+tLb655lwbZ4HcaQOT6NAkHAL76Td8CDQdbUM
Iu7UcZrpVebAaT7dL0HcifpNy+Vfo3xzq7b/MQsHxYASgafwtuOLCJr7Mi1bJqsk
eLZgxtLsflhgnkK/4Yj/zz7TosvUKb6ZemMxok6B95tmIMmBzJt9QPtBhuF6Uhgc
Vr6E6YSM3dKOy3e2N2YEYS/eXUk68S/2B+PtSBRxMuwMB9qIfLxqZPDrMgSoSOOz
7IaBqAy+HZ7JQdYDBg+6uLrf17+hjiX9g3X/sJB002lTqEJ5aIz+fe1QBXwqM97b
7hcOQCbEm1XQOFJmJWPsgROvpQhMZvd8ylLSIKtIKHqWgn0CkobABQ5Y9HJVkpO2
+DID8yT4Iy/be/YfCzU56i2AnswduZpK3bc2DLEPORVRp6PloNOmNhTXtf6IsN1X
mZfGr3sycFq7XNY9M5nha6Jco2ZdBSgebcKNZlkPF7f1GMDfnAAJgwUcX0QMSp7S
PwFvh2D0NqPcl1Rb7ManjL5tpR0NCjnxVEPNRv0j+2Ejr7LGKH/yqZVbnr+eiSRX
FPSvDQJVgT65sPIyn0k6tg==
=k7cd
-----END PGP MESSAGE-----

 



Tja, damit sollte wohl nun jeder meinen GPG-Key über meinen per DNSsec geschützten DNS Server besorgen können.