Strom mit dem Raspberry Pi und dem Eltako DSZ12E-3x80A. Aber bitte mit Cacti Graphen.

In meinem Keller werkelt noch einer von den ganz alten Stromzählern mit Scheibe :) Dieser zählt zwar ganz brav für meinen Stormversorger den Stromverbrauch in meinem Haus, hat aber leider keine Möglichkeit mir das Gezählte digital zur Verfügung zu stellen. Jetzt würde mich dieses aber interessieren. Denn ich könnte mir so einige Auswertungen im Cacti vorstellen ;-)

Es musste also ein neuer Stromzähler her am besten direkt mit S0 Ausgang. Also habe ich bei meinem Energieversorger angerufen und gefragt, was da geht. Der Mensch am anderen Ende machte zuerst einige komische Geräusche um im Anschluss mit Zahlen um sich zu werfen, bei denen selbst mir die Ohren schlackerten. Die Lösung viel also raus... Also selbst einen Stromzähler kaufen, nur welchen? Ich habe mich für den Eltako DSZ12E-3x80A entschieden und ihn direkt bei http://www.elektro4000.de bestellt (klappt bei den Leuten wunderbar). Er lag bei ca. 75€, was schon eine ganz andere Hausnummer ist, als was mein Energieversorger da vom Stapel gelassen hat.

3 x 80A sollte für den normalen Hausgebrauch locker reichen :-) Dieser Zähler darf/kann natürlich den Zähler meines Energieversorgers nicht ersetzten. Er muss also hinter dem offiziellen Zähler eingebaut werden. Dieses darf und sollte nicht jeder machen. Wenn du nicht weißt ob du es darfst, darfst du es auch nicht! Ein Elektriker benötigt dafür ca. 0,5 bis 1h. Mit Anfahrt und Stift sollte sich der Einbau (unabhängig vom Gerät) so um die 100 - 150€ belaufen.

Ich musste für meinen Einbau den Neozed-Sicherungssockel etwas versetzen um Platz zu schaffen. Was soll ich sage? Das Teil war noch aus Keramik und zerbröselte schon beim Anschauen. Sah etwas so aus, als wenn der "Einbauende" die Leitungen am Sockel gebogen hat :-/ Für mich war also noch ein neuer Sicherungssockel mit allen Einzelteilen nötig. Zugegeben in dem Zuge habe ich kurz über einen Laststrennschalter nachgedacht, nur SO oft fummel ich ja nicht rum.

Lange Rede kurzer Sinn, verbaut ist das Teil schnell und einfach gewesen. Verheiratet mir dem Raspberry ist er auch recht flott, da ich auf folgendes zurückgreifen konnte: http://blog.webernetz.net/2014/10/13/stromzahler-mit-s0-schnittstelle-vom-raspberry-pi-auswerten/

So blieb etwas mehr Zeit am Cati zu pfeilen und noch ein paar mehr SNMP Abfragen zu erstellen, welche mir den Tagesgesamtverbrauch, Wochenverbrauch usw. liefern. Cacti soll ja nicht rechnen müssen :)

So long...

  • Raspberry-Pi-Strom-messen-01
  • Raspberry-Pi-Strom-messen-02
  • Raspberry-Pi-Strom-messen-03
  • Raspberry-Pi-Strom-messen-04

Simple Image Gallery Extended