Routenplaner für Linux

Navigationssystem / Routenplaner für Linux

Ich habe lange Zeit ein Navigationssystem mit Routenplaner für mein Linux Notebook gesucht.

Jetzt habe ich es gefunden!

Die Software nennt sich Navigator 4 Europe und kommt von der Firma Directions Ltd aus England.
Genaueres findet ihr unter der Homepage der Firma unter: http://www.directions.ltd.uk/

Die Software läuft unter Linux (QT 3) und Windows. Zusammen mit der Software wurde mir auch eine USB GPS-Maus, von der Firma NAVI Lock, geliefert. Diese Firma hat natürlich auch eine Homepage die ihr unter folgender Adresse findet: http://www.navilock.de/

Die GPS-Maus NL-202U wird als serielles Gerät erkannt. Sofern der Kernel passend konfiguriert ist. Es muss also im Kernel oder als Modul die USB/Seriell Unterstützung mit übersetzt werden. Ist das gemacht, sollte das Gerät unter /dev/ttyUSB0, /dev/ttyUSB1.... zu finden sein.

Tipp:
Bei GPS-Geräten unterscheidet man zwischen einem Warm- und einem Kaltstart. Als Kaltstart wird der erste Start des GPS-Gerätes bezeichnet. Hier stellt dieses eine ganze Menge komplexer Berechnungen an und synchronisiert sich, auch Datum und Zeit lassen sich später vom Gerät nehmen. Der Kaltstart kann je nach der Qualität des Gerätes bis zu 10 Minuten dauern. Beim Warmstart geht es etwas schneller, das System synchronisiert sich aber auch kurz. In diesem Zustand sollte man das GPS-Gerät nicht von der Stelle bewegen. Sonst bekommt man vielleicht überhaupt kein Signal. Erst nach dem Abschluss des Kalt- bzw. Warmstarts wird einem die Anzahl der gefundenen Satelliten angezeigt. Man braucht min. 3!

In der Software kann man die Sprache im Menü von Englisch auf Deutsch umstellen. Die sprachgesteuerte Navigation (Ja, die Software erzählt einem wann und wo man abbiegen muss) ist dann auch auf Deutsch, wenn man es bei der Installation mit installiert hat.

Die Software hält eine Menge Kartenmaterial vor, fast über ganz Europa. Hier eine kleine Auflistung:

Andorra 100 % - Kartengrösse: 1 MB
Belgien 100 % - Kartengrösse: 113 MB
Dänemark 100 % - Kartengrösse: 95 MB
Deutschland 100 % - Kartengrösse: 1212 MB
Frankreich 100 % - Kartengrösse: 1237 MB
Finnland 79.41 % - Kartengrösse: 173 MB
Großbritanien 100 % - Kartengrösse: 776 MB
Luxemburg 100 % - Kartengrösse: 10 MB
Italien 91,74 % - Kartengrösse: 958 MB
Niederlande 100 % - Kartengrösse: 178 MB
Nord Irland 16.46 % / Rep. von Irland 45.09 % - Kartengrösse: 13MB
Norwegen 100 % - Kartengrösse: 200 MB
Österreich 100 % - Kartengrösse: 168 MB
Polen 4.23 % - Kartengrösse: 44 MB
Portugal 41.28 % - Kartengrösse: 54 MB
San Marino 100 % - Kartengrösse: 1 MB
Schweden 100 % - Kartengrösse: 340 MB
Schweiz 100 % - Kartengrösse: 113 MB
Spanien 79.54 % - Kartengrösse: 494 MB
Tschechische Rep. 72.9 % - Kartengrösse: 108 M

Die ganze Software ist bei mir auf einer DVD gekommen. Wobei die Einzelnen Karten auf der DVD mit RAR komprimiert sind. Der konsolenbasierte Installer entpackt diese ohne Probleme von alleine. Man sollte vorher sicherstellen das man unrar auf seinem Linux-System installiert hat. Das Entpacken und Installieren von allen Karten dauert dann natürlich etwas :-P
Leute mit alten Kirsten sollten sich auch beim Arbeiten mit der Software auf längere Wartezeiten einstellen.

In der Software kann man sehr genau und gezielt suchen. Man kann schon vor der Suche viele Filter anwenden und das Suchergebnis wird einem auch recht übersichtlich präsentiert.

Bei der Routenerstellung kann man unbegrenzt viele Wegpunkte setzten und verschiedene Routenarten und Alternativrouten generieren lassen.

Alles ist ohne Probleme auf Papier zu bringen. Karte sowie auch die Streckenliste. Genaue Entfernung, voraussichtlicher Benzinverbrauch und Kosten lassen sich genau so gut ausgeben.

Keine Software ist perfekt. Daher gibt es immer mal wieder neue Updates, welche direkt von der Homepage des Herstellers herunter geladen werden können. Was ich auch empfehlen würde denn mir ist die gelieferte Version ohne Updates ein paar mal abgeschmiert.

Als Systemvoraussetzung wird unter anderem eine der gängigen grossen Linux-Distributionen (Suse bla...) verlangt. Ich bin das Risiko einfach mal eingegangen und habe es auf Gentoo installiert. Ich kann mich dabei über nichts beklagen.

Soooo... da jeder gerne ein paar Bilder sehen möchte folgen hier nun einige! Ach ja, bevor ich es vergesse. Meiner Meinung nach, ist die Software inkl. GPS-Empfänger sein Geld wert und funktioniert prächtig.

Die Einstellungen
GPS-Ortung
USB GPS-Maus von NAVI Lock
Softwareversion und Information (nach Update)
Ich suchte hier nach MC Donalds in Belgien
Kurze berechnete Route
Gestartetes GPS-Routing
Startbildschirm
     
Kartenübersicht der Software