Openfire und StartSSL Zertifikate

Etwas hilflos stand ich heute vor der Meldung von Openfire, welche mit mitteilte, dass mein Zertifikat von StartSSL nicht importiert werden konnte.

Über folgenden Weg habe ich es denn noch in meinen Openfire gießen können.

1. OpenFire beenden.

2. Das Root-Zertifikat von StartSSL sowie das Class1 Zertifikat für Server ist bereits im Java Truststore von Openfire enthalten. Da ich ein Class2 Zertifikat erstellt habe, muss ich das Intermedia Zertifikat noch aufnehmen. Sonst lässt sich ja kaum eine Kette bilden.

In meiner Installation liegt mein Openfire unter /etc/. Dort findet sich auch der Trust- sowie der Keystore. Die nächsten Schritte finden also am besten direkt dort statt. Damit ich am Ende direkt mein Zertifikat und das Intermediate Zertifikat in einem Rutsch importieren kann. Werfe ich direkt beide zusammen. Domain.tld.cert ist dabei der öffentliche Teil meines Zertifikates.

$ cd /etc/openfire/security
$ wget http://www.startssl.com/certs/sub.class2.server.ca.crt
$ cat sub.class2.server.ca.crt domain.tld.cert > domain.tld.cert.tmp

3. Das eigentliche Zertifikat muss ins pkcs12 Format konvertiert werden, domain.tld.key ist dabei der private Teil meines Zertifikates. Bei dieser Aktion muss ein Kennwort erstellt werden. Das Standardkennwort des Keystores ist: „changeit“. Ich nutze dieses hier ebenfalls.

$ openssl pkcs12 -export -in domain.tld.cert.tmp -inkey domain.tld.key -out domain.tld.pkcs12 -name domain.tld

4. Als letzten Schritt kann ich nun das Zertifikat in den Keystore meines Openfires aufnehmen:

$ keytool -importkeystore -deststorepass changeit -destkeypass changeit -destkeystore /etc/openfire/security/keystore -srckeystore domain.tld.pkcs12 -srcstoretype PKCS12 -srcstorepass changeit -alias domain.tld

5. Openfire wieder starten.

Nun lässt sich bereits im Webinterface das neue Zertifikat sehen und ist nutzbar.

Noch Fragen?