wine winehq logo

Der OpenSolaris fork Openindiana und Wine

Wine braucht man immer mal wieder für irgendwas. Ich auf meiner Solariskiste auch.... Auf der Download Seite von wienhq.org (http://www.winehq.org/download) gibt es zwar einen direkten Link zu einem fertigen Paket für Solaris (OpenSolaris binär .pkg für OpenSolaris x86) aber dieser scheint irgendwie tot zu sein:

This application is no longer in service. For those in the community who participated in the past we thank you for your contributions.

Damit ist wohl wieder mal Handarbeit angesagt :-) Um wine selbst zu übersetzten fehlen noch ein paar Pakete, diese lassen aber glücklicherweise schnell mit dem Paketmanager installieren:

$ pfexec pkg install autoconf automake-110 header-math bison gcc-3 flex

Nun schnell den heruntergeladenen Tarball von wine auspacken und in das Verzeichnis springen:

$ bunzip2 wine-1.3.13.tar.bz2
$ tar xvfwine-1.3.13.tar
$ cd wine-1.3.13

Damit nun auch gleich alles gefunden wird muss noch ein Symlink angelegt werden:

$ ln -s /usr/bin/automake-1.10 /usr/bin/automake

Jetzt noch schnell der kleine Dreisatz:

$ ./configure --prefix=/usr
$ make
$ make install

Fertig ist wine... Da stand man schon vor größeren Herausforderungen, oder?


*Update*

Ihr solltet euch unbedingt mal das Spec Files Extra Repository anschauen, bevor ihr hier etwas macht !