feed-image -=Kernel-Error=- BlogFeed

Piwigo 2.8 > 2.9 Upgrade Fehler

Da klicke ich doch gestern das Upgrade meiner Piwigo Bildergalerie von 2.8 auf 2.9 und es scheint sauber gelaufen zu sein. Leider findet sich ab dem Moment auf der Seite die folgende Fehlermeldung:

Warning:  [mysql error 1054] Unknown column 'last_visit' in 'field list'

UPDATE piwigo_user_infos
  SET last_visit = NOW(),
      lastmodified = lastmodified
  WHERE user_id = 1
 in /pfad/bilder.kernel-error.de/include/dblayer/functions_mysqli.inc.php on line 845

Was ist da wohl passiert? Im nginx Logfile findet sich dabei folgendes:

UPDATE piwigo_user_infos
  SET last_visit = NOW(),
      lastmodified = lastmodified
  WHERE user_id = 2
 in /pfad/bilder.kernel-error.de/include/dblayer/functions_mysqli.inc.php on line 845" while reading upstream, client: 2001:aaaa:aaaa:aaaa:eef4:bbff:fe47:c54c, server: bilder.kernel-error.de, request: "GET / HTTP/2.0", upstream: "fastcgi://unix:/var/run/php-fpm.sock:", host: "bilder.kernel-error.de"
2017/05/30 15:53:29 [error] 97077#100936: *1 FastCGI sent in stderr: "PHP message: PHP Warning:  [mysql error 1054] Unknown column 'last_visit' in 'field list'

Also schaue ich mir mal die Logmeldungen zum Zeitpunkt des Upgrades von Version 2.8.x auf Version 2.9.0 an und finde diesen Eintrag:

ALTER TABLE `piwigo_user_infos`
  ADD COLUMN `last_visit` datetime default NULL,
  ADD COLUMN `last_visit_from_history` enum('true','false') NOT NULL default 'false'
; in /pfad/bilder.kernel-error.de/include/dblayer/functions_mysqli.inc.php on line 845" while reading response header from upstream, client: 2001:aaaa:aaaa:aaaa:eef4:bbff:fe47:c54c, server: bilder.kernel-error.de, request: "GET /upgrade.php?now= HTTP/2.0", upstream: "fastcgi://unix:/var/run/php-fpm.sock:", host: "bilder.kernel-error.de"
2017/05/30 15:53:28 [error] 97076#100895: *48 FastCGI sent in stderr: "PHP message: PHP Warning:  [mysql error 1054] Unknown column 'last_visit' in 'field list'

Tja... Da ist beim Upgrade aus irgendeinem Grund also wirklich das Upgrade an der Datenbanke abgesoffen :-( Ich habe mir dann aus dem Upgradescript die passenden Einträge für die Datenbank herausgesucht und sie noch einmal von Hand auf die DB log gelassen:

ALTER TABLE `piwigo_comments` CHANGE `date` `date` datetime NOT NULL default '1970-01-01 00:00:00';
ALTER TABLE `piwigo_history` CHANGE `date` `date` date NOT NULL default '1970-01-01';
ALTER TABLE `piwigo_images` CHANGE `date_available` `date_available` datetime NOT NULL default '1970-01-01 00:00:00';
ALTER TABLE `piwigo_old_permalinks` CHANGE  `date_deleted` `date_deleted` datetime NOT NULL default '1970-01-01 00:00:00';
ALTER TABLE `piwigo_rate` CHANGE `date` `date` date NOT NULL default '1970-01-01';
ALTER TABLE `piwigo_sessions` CHANGE `expiration` `expiration` datetime NOT NULL default '1970-01-01 00:00:00';
ALTER TABLE `piwigo_upgrade` CHANGE `applied` `applied` datetime NOT NULL default '1970-01-01 00:00:00';
ALTER TABLE `piwigo_user_infos` CHANGE `registration_date` `registration_date` datetime NOT NULL default '1970-01-01 00:00:00';
ALTER TABLE `piwigo_user_infos`
  ADD COLUMN `last_visit` datetime default NULL,
  ADD COLUMN `last_visit_from_history` enum('true','false') NOT NULL default 'false'
;

Scheint zu passen :-)

matrix und Riot als Ersatz für Jabber?

Ich teste im Moment matrix als Basis für die Kommunikation. Client ist dabei Riot auf Android und iOS und als Server probiere ich im moment Synapse aus. Alles unter der Domain: https://matrix.kernel-error.com

Beim Identiy Server bin ich einfach mal bei https://matrix.org geblieben! Alles ist noch sehr beta. Dafür tut es aber schon ganz ordentlich. Schreiben und Dateien verschicken funktioniert problemlos. Videocalls gehen so mäßig. Das Bild hängt halt immer mal wieder. Einfache Voicecalls klappten dafür richtig gut, sowohl zu zweit als auch in der Konferenz.

Etwas hakelig war das Einfügen von E-Mail Adresse und Rufnummer über den Andoid Client... Das war etwas verwirred. Hier ist der Workflow und die UI auf dem iOS besser. Insg. tut es aber....

Zuletzt habe ich nun den nginx als proxy for den matrix-synapse Server gesetzt. Dem vertraue ich an der Stelle einfach etwas mehr. Oh es läuft in einer FreeBSD 11 jail und dort auch recht Problemlos.

Sobald es mehr zu berichten gibt schreibe ich mehr! Wer es ebenfalls nutzt und mich anschreiben möchte: @kernel:matrix.kernel-error.com

So long...

Neues S/MIME Zertifikat

Wie angekündigt habe ich nun ein neues S/MIME Zertifikat. 

SHA1: 0C B9 00 A9 C7 C9 EF B0 15 57 4F E0 1F D8 57 BD B6 31 CC BD

Ganz brav habe ich direkt SMIMEA mit dem Zertifikat zusammen in Aktion versetzt. Es ist zwar noch ein draft aber man kann es ja mal probieren:

https://tools.ietf.org/wg/dane/draft-ietf-dane-smime/

Jetzt könnte ich also auch mal Dinge wie smilla: https://github.com/sys4/smilla oder https://github.com/letoams/openpgpkey-milter angehen, oder?

In diesem Sinne!

Kleiner Nachtrag zum GlobalSign S/MIME Zertifikat...

Ihr erinnert euch daran das man bei GlobalSign keine Sonderzeichen im Kennwort für die Zertifikatsverwaltung nutzen kann? Nun ratet doch mal was man beim Kennwort für p12 auch nicht nutzen kann! ....Richtig... Sonderzeichen im Kennwort :-P 

GlobalSign S/MIME und so...

Nach dem "tot" von StartSSL brauche ich ja auch mal ein neues S/MIME Zertifikat. Class 2 bei GlobalSign sollte für mich privat reichen (auch wenn ich schon auf Class 3 geschielt habe, mal sehen ob ich das noch nachziehe). Als erstes habe ich da trocken angerufen und gefragt ob ich auf sie bauen kann oder mich am Ende so ärgere wie über StartSSL / Symantec usw... Klar es ist eine große CA die zu viel Geld für Mist bekommen und der Anruf war total nutzlos. Er hat dennoch für Spaß bei mir und da bin ich mir sicher, ebenfalls bei GlobalSign geführt :-)

Nun klicke ich mich also gerade durch die Anmeldung und muss alle möglichen Daten eingeben sowie Vereinbarungen zustimmen usw. an einer Stelle soll ich dann schon mal mein Kennwort für die Zertifikatsverwaltung festlegen. Ich überzeuge also wie immer pwgen mir eines zu würfeln werfe es rein. Die Info unter dem Kennwortformular lese ich natürlich nicht und bekomme direkt die Quittung. Ich habe unerlaubte Sonderzeichen in meinem Passwort für die Zertifikatsverwaltung angegeben. Unerlaubte Sonderzeichen?!?!? Stimmt... Die Kennwörter dürfen nur aus Zahlen und Buchstaben (groß/klein) bestehen. O_o

  • globalsign01
  • globalsign02

Simple Image Gallery Extended

Das Kennwort für die Zertifikatsverwaltung darf also keine Sonderzeichen enthalten. Den Satz habe ich jetzt schon ein paar mal gesagt aber öhm ich begreife ihn irgendwie noch nicht. *kopfschüttel* Kann mir das bitte mal jemand verständlich machen? Am besten ich ruf da noch mal an, oder?